Bundesland: Thüringen
Einwohner: 160 
Postleitzahl: 99955

Blankenburg ist eine Gemeinde im Unstrut-Hainich-Kreis in Thüringen. Sie gehört der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt mit Sitz in der Stadt Bad Tennstedt an.
Die Gemeinde wurde am 20. März 1143 erstmals urkundlich erwähnt. Zunächst zum Peterskloster in Erfurt gehörig, wurde das Dorf im Jahre 1272 an den Verwalter des Deutschen Ritterordens verkauft, welcher in Mühlhausen sitzt. Die spätgotische, aus dem 15. Jahrhundert stammende Kirche St. Bonifatius wurde 1701 im barocken Stil umgebaut. Von den zwei Glocken im Turm wurde die kleinere im Jahr 1812 gegossen und ist noch heute in Gebrauch, die größere Glocke stammt aus dem 17. Jahrhundert. Mehrere starke Unwetter und Brände im 18. und 19. Jahrhundert richteten große Schäden in Blankenburg an.
1914 wurde ein Gemeindesaal gebaut. Einen Anschluss an das Stromnetzt gibt es seit 1924.
Nachdem Anfang April 1945 die Vorhut der anrückenden US-Armee deutsche Abwehrstellungen auf dem "Langen Feld" erkannt hatte und auf Widerstand gestoßen war, beschossen amerikanische Panzer und Sturmgeschütze den Ort.
1953 bauten die Bürger in Eigenleistung eine Kanalisation. 1956 gründete sich die LPG "Einigkeit", 1958 folgte die LPG "Aufbau", die zum 1. Januar 1965 in die "Einigkeit" überging. Zu Beginn der 1970er Jahre wurden die Straßen asphaltiert.
Ein Raketen-Stützpunkt der NVA wurde zwischen Blankenburg und Freienbessingen errichtet. Diese "Waldsiedlung" wurde von 1992 bis 2007 ein großes Asylbewerberheim, um dann abgerissen zu werden.
1991 kam die Gemeinde zur Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt.

Weitere Links:
http://de.wikipedia.org/wiki/Blankenburg_(Th%C3%BCringen)

Textquelle:
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Blankenburg (Thüringen) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de))

Bildquelle:
By Wikswat (Own work) [CC-BY-SA-3.0 or GFDL], via Wikimedia Commons


Impressum | Datenschutz | Rechtliches

Unternehmensdarstellung - BitGo Deutschland GmbH

BitGo Deutschland GmbH

Die BitGo Gruppe ist der führende Anbieter von Finanzdienstleistungen für digitale Vermögenswerte und bietet institutionellen Anlegern Verwahrungsliquidität und Sicherheitslösungen an. Die BitGo Gruppe ist sowohl im zentralen als auch im dezentralen Finanzbereich tätig und bietet über seine Prime-Brokerage-Dienste marktführende Handels-, Kredit- und Darlehensdienste an. Außerdem fungieren Unternehmen der BitGo Gruppe als Depotbank für WBTC mit einem Depot- und Umlaufvolumen von mehr als 15 Milliarden US-Dollar. Im Jahr 2020 brachten Unternehmen der BitGo Gruppe das Produkt "BitGo Portfolio und Tax" auf den Markt und bietet seinen Kunden damit eine Komplettlösung für digitale Vermögenswerte. Im Jahr 2018 wurde die amerikanische BitGo Trust Company gegründet, die erste qualifizierte Verwahrstelle, die speziell für die Verwahrung digitaler Vermögenswerte entwickelt wurde. BitGo wickelt etwa 20 % aller weltweiten Bitcoin-Transaktionen ab und unterstützt über 400 Coins und Token. Der Kundenstamm von BitGo umfasst die weltweit größten Kryptowährungsbörsen und institutionelle Anleger und erstreckt sich über mehr als 50 Länder, einschließlich qualifizierter Verwahrungsstellen in der Schweiz und Deutschland. BitGo wird von Goldman Sachs, Craft Ventures, Digital Currency Group, DRW, Galaxy Digital Ventures, Redpoint Ventures und Valor Equity Partners unterstützt.

Adresse & Kontaktdaten

BitGo Deutschland GmbH
Neue Rothofstr. 13-19
60313 Frankfurt
Homepage:

Aktuelle Jobs bei BitGo Deutschland GmbH

stellv. Geldwäschebeauftragten (m/w/d)

BitGo Deutschland GmbH
Position: Fachkraft
Einsatzort: Deutschlandweit
Beschäftigungsbeginn: ab sofort
Lädt...